Journal for Art Market Studies – Aktuell

Journal for Art Market Studies (JAMS)

Das Journal for Art Market Studies (JAMS) ist ein peer-reviewed Open Access Journal für aktuelle internationale Forschungen zu Themenfeldern des Kunstmarktes von seinen Anfängen bis zur Gegenwart. Die Beiträge erscheinen in englischer Sprache.

Herausgegeben von
Forum Kunst und Markt / Centre for Art Market Studies
www.fokum-jams.org


AKTUELLE AUSGABE

Re-presenting the Art Market
Volume 5, Number 1, 2021

Courtesy: Bernd Friedrich Schon, Design: Amichai Green Grafik.

Guest Editor: Paul Melton

Die Faszination der Öffentlichkeit für den Kunstmarkt und seine Akteur*innen – mit ihren Facetten der Duplizität und der Authentizität, des Sichtbaren und des Unsichtbaren – findet seit langem ihren Widerhall in fiktionalen Darstellungen, sei es im Film oder in der Populärkultur. Die neue Ausgabe des Journal for Art Market Studies erforscht die Themen solcher Repräsentationen und verfolgt dabei einen interdisziplinären Zugang zu einem selten besuchten Terrain.

Inhaltsverzeichnis

Susanne Meyer-Abich
Editorial
HTML PDF

Paul Melton
“I’ll Be Your Mirror”: Cultural Studies and / as Art Market Studies
HTML PDF

Michael Hutter
Three views of a saleroom. Valorization in and valuation of visual artworks by (mostly) Watteau, Altman and Banksy
HTML PDF

Nick Pearce
„Twice as valuable as that of Eumorphopulos and twice as famous…“ (Vita Sackville-West, All Passion Spent, 1931) – The real and imaginary world of the Chinese art collector
HTML PDF

Claudia Quinones Vila
Through a Screen, Darkly: Exploring Media Representations of the Art Market during 2010-2019
HTML PDF

Bernd Friedrich Schon
(Con)Artistic Strategies for How to Succeed in the Art Market. Orson Welles’ „F for Fake“ and Banksy’s „Exit through the Gift shop“
HTML PDF

Jeffrey Taylor
Art Forgers and the Deconstruction of Genius
HTML PDF